Rhodesian Ridgeback


 
   

KHAYA

   
 


 

 

Home

NEWS

Über uns

Unsere Hunde

=> ALMA †

=> NESH

=> DOON*chen

=> LAY

=> LEELOO

=> AJAMU †

=> AYOKA †

=> KHAYA

* Erfolge

Wurfplanung 2021

Foto-Galerie

A-Wurf 2008

B-Wurf 2010

C-Wurf 2011

D-Wurf 2012

E-Wurf 2012

F-Wurf 2013

G-Wurf 2013

H-Wurf 2014

I-Wurf 2015

J-Wurf 2016

K-Wurf 2017

L-Wurf 2018

M-Wurf 2019

N-Wurf 2020

O-Wurf 2021

In Memorian

Rhodesian Ridgeback Jambo Hilfe org

Komme aus Afrika (lesenswert!)

Der RR - Wissenswertes

Ilonas Fortbildungen

Links

Gedichte, Sprüche, Lustiges

Gästebuch

Kontakt

Impressum

Datenschutz

 


     
 

____________________________________________________________________________________________

One of the Freaks
Okhaya Wangari
of Red Lion Hunter

One of the Freaks Okhaya Wangari of Red Lion Hunter
Mutter: Legendary Leeloo Kukuwah of Red Lion Hunter
Vater: Tamirlan Magnus di Magija
geboren am : 08.03.2021 (als 11te von 11 Geschwistern - 8 Rüden/3 Hündinnen)
Größe: es wächst noch
Gewicht: es wird noch schwerer
Spitzname:  Freak

Okhaya vertritt die 5. Generatin der "of Red Lion Hunters"
In  Okhaya´s Pedigree vereinen sich altbekannte, hervorragende, berühmte und
in der Ridgebackzucht bewährte Linien aus der ganzen Welt.

Im Pedigree ihrer Mutter Leeloo findet man, über deren Mutter, unserem Doon*chen,
bekannte,  altbewährte und bedeutende Linien.
Sicherlich sticht hier die Linie des berühmten Champions „Makaranga Famous Chaka",
Sohn des legendären Reinafrikaners und Ausnahmerüden „Shane at Makaranga“ hervor.
Mit diesem Rüden gründete Frau Brook-Risse 1979 die erfolgreiche  deutsche „Makaranga-Linie“,
die einen wichtigen Impuls in der Rhodesian Ridgeback-Zucht setzte !!!
Afrikanisches Blut fließt ebenfalls über Lionland Platini, einen reinafrikanischen Importrüden,
und die Kennel Ye Yapha, Vignons, Shangara, Umvutcha und Glenaholm aus Zimbabwe und Südafrika, ein.
Auch bekannte holländische Blutlinien, zurückzuführen auf die Linien „of Nyasalaland“, die Kennel „v.H. Maasjesfles“
und "Rydgeway" aus Holland ("Rydgeway African Hunter"), einen der ältesten englichen Kennels „Gunthwaite“,
sowie "Umvuma" aus Deutschland, sind in dieser Abstammung zu finden.
Das Pedigree ihres Goßvaters Wisdom of Argos G&C, ein in Südamerika/Argentinien von Claudia Roisentul
gezogener FCI-Rüde, weisst ebenso ausgezeichnete und exzellente Linien auf.
Väterlicherseits findet man über dessen Großvater den in Rußland hochdotierten mehrfachen Multi-Champion
„Aresvuma Zulu Zuka“ (WORLD WINNER 2009, EURO WINNER 2010, BOB & BIG-IV CRUFTS 2010) ,
sowie den „Harmakhis Wisdom Kennel“ (von Sarah Venturelli) aus Italien, der auf die alten afrikanischen Linien Pronkberg und Shangani zurückführt. Mütterlicherseits vereinen sich hier über „Bulawayo Liondog“ brasilianische und amerikanische Linien sowie die Linie „Cartouche“ aus Johannesburg/Südafrika, aus der weltweit zahlreiche Champions hervorgingen und die ihren Ursprung im Glenaholm-Kennel, einer der ältesten und bekanntesten afrikanischen Linien, hat.

Über Okhayas  Vater Tamirlan Magnus di Magija, den in Litauen gezogenen FCI-Rüden aus dem remomierten Kennel
"Di Magija" von Natalja Visnap wurde der Genpol durch etablierte Linien aus Litauen, Rußland, Weissrußland und Tschechien sowie die altbekannten Linien Shangani, Vizara, Heshima ya Kimba, Jockular, Lionhill, Rydgeway und Pleasantview um weitere exzellente Linen erweitert.

Okhaya  stammt von wesensfesten und gesunden Eltern ab ...
... mit ihrem durchaus nicht alltäglichem Spitzenpedigree hoffen wir einen soliden Grundstein für sie
als eine gute Zuchthündin gelegt zu haben , die in der 5. Generation unsere Zucht, so hoffen wir,
würdig vertreten wird !!!
Nun heist es aber erstmal wachsen und abwarten, wie sich sich in den nächsten 2 Jahren entwickelt !










 
 

Heute waren schon 10 Besucher (52 Hits) hier!