Rhodesian Ridgeback


 
   

*7. Woche*

   
 


 

 

Home

NEWS

Über uns

ALMA

A-Wurf 2008

B-Wurf 2010

B-Wurf: Im neuen Zuhause

D-Wurf Februar 2012

G-Wurf 2013

BELAYNESH

F-Wurf 2013

H-Wurf 2014

I-Wurf 2015

J-Wurf 2016

HEMBADOON NAKUPENDA

Kiss from a Rose - Litter 2017

*LEGENDARY* - Litter 2018

=> The making of ...

=> Trächtigkeitskalender *LEGENDARY*

=> Die Geburt der ELF´en

=> *1.Woche*

=> *2.Woche*

=> *3. Woche *

=> *4. Woche*

=> *5. Woche*

=> * 6. Woche *

=> *7. Woche*

=> *8. Woche *

=> *9.Woche*

=> *10. Woche*

=> *11. Woche*

=> *12. Woche*

Kiss from a Rose KHEMALAY NAKAWA

*LEGENDARY* Leeloo Kukuwah

AJAMU

Ayoka

C-Wurf Juni 2011

C-Wurf: Im neuen Zuhause

E-Wurf 2012

Rhodesian Ridgeback Jambo Hilfe org

Wurfplanung 2019 !!!

Fotos 2018

* FOTOS *

Der RR - Wissenswertes

Ilonas Fortbildungen

Links

Gästebuch

Ein Ridgeback-Märchen

Regenbogenbrücke

In Memorian

Gedichte, Sprüche, Lustiges

Kontakt

Impressum

Datenschutz

 


     
 

__________________________________________________________________________________________

7. Lebenswoche
30.05. - 05.06.2018

Ach menno ... die Zeit vergeht so schnell....
... jetzt sind die "ELF´en" schon 6 Wochen alt !
Ich darf noch gar nicht daran denken, dass in 2 Wochen .....
Aber noch geniesse ich die Zeit und erfreue mich täglich an ihrer Entwicklung,
die zu meiner vollsten Zufriedenheit ist.
Sie sind alle unglaublich zauberhaft und, wie ihre Geschwister aus dem Vorjahr,
 toootal brav !!!

Am Dienstag war unser Doc Hannes zum ersten großen Gesundheitscheck, Impfen und Chipen bei uns!
Es gab nichts zu beanstanden ... alle erfreuen sich bester Geesundheit
und alle waren seeeehr tapfer als sie gleich 2 Mal (1 x Impfung, 1 x Chip) gepiekst wurden.
Da so eine Impfung für diese kleinen Körper schon eine Belastung ist, haben sie, wie ich es aus meinen vorherigen Würfen kenne, den Rest des Tages sehr viel geschlafen
und wurden erst gegen Abend wieder so richtig munter .
Da haben sie dann aber ALLES nachgeholt, was sie den Tag über verpennt haben *lach*
Lustig waren sie ... und haben so richtig ausgelassen gespielt und getobt!

Mittlerweile ist die Türe zum Welpengarten tagsüber durchgehend geöffnet
und sie können rein und raus wie es ihnen beliebt.
Bei momentan hochsommerlichen Temperaturen frühstücken sie morgen draußen
und spielen im Anschluss daran noch ein Weilchen im Garten,
bevorzugt im hinteren Teil, der da noch im Schatten liegt.
Gegen 9 Uhr allerdings verkrümmeln sie sich in ihr Zimmer, da selbst für die kleinen Afrikaner
dann bereits die Hitze zu groß wird und sie sich lieber ins kühlere Kinderzimmer zurückziehen
um ihr wohlverdientes Verdauungsschläfchen zu halten ...
    ....welches bis in die Mittagszeit (aufgrund der Wärme) ausgedehnt wird.
Ab und an tappelt der ein oder andere mal kurz raus um sein Geschäftchen zu erledigen,
aber ansonsten ist es hier vormittahgs teilweise wirklich gespenstig ruhig.
Tagsüber halten sie ihr Zimmer sauber und nur ganz selten passiert hier noch ein kleines Malheur.

Bei Temperaturen um die 30°C haben sie mittags nicht wirklich große Lust
auf Trockenfutter und bekommen deswegen hier eine leichte Mahlzeit
bestehend aus Quark oder Hüttenkäse mit Ziegenmilch, etwas Haferflocken,
mal mit einem Löffelchen Traubenzucker oder auch Babygläschen Karotte ...
... den Temperaturen entsprechend leicht gekühlt. 
Gespielt wird in der Mittagszeit gerade auch eher mäßig ... ein bischen rumgeblödelt ja ...
... aber auch hier verschlafen sie lieber die große Mittagshitze.
Wenn dann ab ca. 15 Uhr der Welpenbereich komplett im Schatten liegt,
werden sie zusehens aktiver  und auch der Hunger wieder größer.
Zwar bevorzugen sie hier auch leichtere Kost, knuspern aber auch schon wieder eher an ihrem Trockenfutter.
Alternativ gibt es nun auch schon diverse Kauartikel wie getrocknete Lunge oder Hühnerfüße,
die a) die kleinen Bäuchlein füllen und b) zeitgleich für Bewegung sogen, da sie ständig versuchen,
sich die Teilchen gegenseitig abzuluchsen ! 
Die Abendstunden gestalten sie zur Zeit recht lebhaft ... nicht übermäßig wild,
aber mit ausreichend Spiel, Spaß und auch schon den ein oder anderen Rangeleien.
Alles streng bewacht von Mama Doon,
die sofort eingreift, wenn sich zwei mal zu sehr in die Wolle bekommen.

Diese wiederum hat schon zu Beginn der Woche beschlossen, dass die Milchbar geschlosen wird
und lässt die "ELF´en" nun überhaupt nicht mehr an sich heran.
Was ich mehr als gut nachvollziehen kann, denn die Kleinen waren alles andere als zärtlich mit ihr.
Nachdem die Zwerge dies, nach der eín oder anderen "Ansage" von Mama dann auch tatsächlich
nach 2 Tagen verstanden haben, spielt das Doon*chen nun auch öfter und gerne mit ihren Kinderlein,
ohne sie permanent von ihrem Gesäuge abwehren zu müssen.

Unser offizieller Tagesabschluss besteht gegen 21 Uhr aus einer riiiiesigen Portion
Fleisch mit Gemüseflocken (Gesamtmenge ca. 3 kg)
die binnen weniger Minuten bis auf wenige Krümmel inhaliert wird,
um anschließend gleich zur Erledigung der Geschäfte in den Garten zu huschen
und dann mit prall gefüllten Bauchlein das Nachtlager aufzusuchen
und friedlich einzuschlummern.
Gegen Mitternacht geht es dann ein letztes mal raus, wo sich meist alle brav noch einmal entleeren!
Und wenn in der Nacht dann doch mal eine muss, dann wird das lautstark mitgeteilt
und ich eile schlaftrunken und öffne die Türe!
Artig schlafen sie dann alle bis zum nächsten morgen weiter
und seit bereits vier Tagen gab es nachts kein Häufchen mehr im Welpenzimmer !!!!

Die "ELF´en" bereiten mir tagtäglich große Freude
und bei ihren ausgelassenen Spielen könnte ich stundenlag zuschauen und sie beobachten,
wie sie Tag für Tag zu kleinen Persönlichkeiten heran reifen !!!

Und  hier die wöchentlicghen Portraits:
































01.06.2018
Fliegende "ELF´en" !!!





03.06.2018
*LEGENDARY* - Litter
Heute hatten unsere "ELF´en" Wurfabnahme durch unseren Zuchtwart und Richterobmann Franz Stadler
mit einem durchaus zufriedenstellenden Ergebnis:
7 x korrekter Ridge, 4 x ridgeless, keine Gebissfehler, keine Knickruten, keine Nabelbrüche,
keine Wolfskrallen, Hoden bei Rüden tastbar, kein Dermoid Sinus !!!
Welpen sehr menschenbezogen, in sehr gutem Allgemein - und Ernährungszustand, ohne zu dick zu sein
und sehr schön pigmentiert.
*sehr-sehr-zufrieden-bin*

 
 

Heute waren schon 48 Besucher (160 Hits) hier!