Rhodesian Ridgeback


 
   

Trächtigkeitskalender *LEGENDARY*

   
 


 

 

Home

NEWS

Über uns

ALMA

A-Wurf 2008

B-Wurf 2010

B-Wurf: Im neuen Zuhause

D-Wurf Februar 2012

G-Wurf 2013

BELAYNESH

F-Wurf 2013

H-Wurf 2014

I-Wurf 2015

J-Wurf 2016

HEMBADOON NAKUPENDA

Kiss from a Rose - Litter 2017

*LEGENDARY* - Litter 2018

=> The making of ...

=> Trächtigkeitskalender *LEGENDARY*

=> Die Geburt der ELF´en

=> *1.Woche*

=> *2.Woche*

=> *3. Woche *

=> *4. Woche*

=> *5. Woche*

=> * 6. Woche *

=> *7. Woche*

=> *8. Woche *

=> *9.Woche*

=> *10. Woche*

=> *11. Woche*

=> *12. Woche*

Kiss from a Rose KHEMALAY NAKAWA

*LEGENDARY* Leeloo Kukuwah

AJAMU

Ayoka

C-Wurf Juni 2011

C-Wurf: Im neuen Zuhause

E-Wurf 2012

Rhodesian Ridgeback Jambo Hilfe org

Wurfplanung 2019 !!!

Fotos 2018

* FOTOS *

Der RR - Wissenswertes

Ilonas Fortbildungen

Links

Gästebuch

Ein Ridgeback-Märchen

Regenbogenbrücke

In Memorian

Gedichte, Sprüche, Lustiges

Kontakt

Impressum

Datenschutz

 


     
 

______________________________________________________________________________________________




Trächtigkeitskalender

Vater: Wisdom of Argos G&C
Mutter: Hembadoon Nakupenda
Züchter: Lukas Albrecht (Ilona Engel)

]

1. Woche

Für den Fall, dass Ihre Hündin Medikamente nehmen muss, gehen Sie bitte zum Tierarzt und besprechen Sie die Medikamentenvergabe bevor Sie dem Tier ein Medikament verabreichen. Die Hündin sollte normal gefüttert und normal bewegt werden. Bitte keine Insektizide benutzen oder Impfungen mit lebend Stoffen verabreichen.

Das Doon*chen ... vor der Belegung ... TOP IN SHAPE !!!

... mit einem Gewicht von 30 kg und einem Bauchumfang von  58 cm.
Wir hoffen, dass sich ihr "Traumfigürchen" in den nächsten Wochen ändert und das Bäuchlein wächst ! 

Mi, 14.02.2018
Erster Decktag.

Sperma wandert ausserhalb der Gebärmutterschleimhaut. Um die Chancen einer Befruchtung zu erhöhen, sollte der Deckakt innerhalb von 48 Stunden nach dem ersten Deckakt wiederholt werden.
Do, 15.02.2018
Zweiter Decktag

Sperma wandert zu den Eileitern. Die Spermien bleiben in den weiblichen Geschlechtsorganen eine Zeitlang befruchtungsfähig. Bei den Säugetieren ist diese Zeit im allgemeinen recht kurz (ca. 24 Std).

Do, 15.02.2018 bis Fr, 16.02.2018 ...dritter Decktag

Sperma erreicht die Eileiter, in denen sich reifen Eizellen befinden.

Fr, 16.02.2018 bis Sa, 17.02.2018

Befruchtung der Eizellen (in den Eileitern).

Sa, 17.02.2018 bis Mo, 19.02.2018

Die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals.

2. Woche

Pflege und Haltung der Hündin wie in Woche 1.

Mi, 21.02.2018 bis So, 25.02.2018

Fr., 23.02.2018
Rein äusserlich gibt es bei Doon*chen noch keine Veränderungen ... was ja nun zum jetztigen Trächtigkeitssatus
(so hoffen wir) auch etwas früh wäre ! 
Aber  ... vom ihrem Verhalten her sind wir schon guter Hoffnung: sie ist ruhiger geworden (für ihre Vehältnisse), teilweise sehr in sich gekehrt, geht abends vor dem Schlafen gehen  nur noch nach mehrmaliger Aufforderug missmutig mit in den Garten (da ist sie sonst immer die Erste gewesen) und sie "zockt" nicht mehr so wild mit ihrem Töchterlein und Oma Nesh, sondern steht meistens nur daneben und hält sich dezent zurück! Wir hoffen !!!!
Für den Fall der Fälle (*zwinker* & *hoff*) gab es heute die 1. Herpesschutzimpfung!
Dieses Virus kann insbesondere bei tragenden Hündinnen zu Problemen führen. Die Tiere infizieren sich meist durch Tröpfcheninfektionen (Belecken, Husten u. a.) oder beim Deckakt. Besonders gefährdet sind junge Hündinnen, die auf Ausstellungen oder in Tierpensionen unterwegs sind. Erwachsene Hunde zeigen nach einer Ansteckung oft nur Husten, Schnupfen oder gar keine Krankheitsanzeichen. Leider können die Tiere das Virus sehr lange tragen, da sich die Viren in Nervenknoten (v. a. Ganglien des Trigeminusnerv) zurückziehen und dort vom Immunsystem nicht erkannt werden. Wird dann eine Hündin trächtig oder unterliegt anderem Stress, reaktivieren sich die Viren und führen wieder zu Erkrankungen. 
Welpen werden gelegentlich schon über die Plazenta im Mutterleib infiziert. Dies kann zu Aborten und Totgeburten führen. Meist werden die Welpen jedoch kurz nach der Geburt angesteckt, was zu zahlreichen qualvollen Todesfällen in den ersten Lebenstagen führen. Oftmals sind alle Behandlungsversuche erfolglos.
Die Impfung
Beste Vorbeugung ist die Impfung von Zuchthündinnen, die während der Läufigkeit oder kurz nach dem Deckakt erfolgen muss. Eine weitere Auffrischungsimpfung (Booster) ist etwa 10 bis 14 Tage vor der Geburt nötig. Dies ist die einzige Impfung, die während der Trächtigkeit durchgeführt werden darf und muss.
Ergebnis ist, dass die Welpen durch die Muttermilch Antikörper erhalten, die die Viren im Körper des Welpen bekämpfen können.
 

Die Eizellen entwickeln sich zu Blastocyten.

So, 25.02.2018 bis Di, 27.02.2018

Die Embryos erreichen die Gebärmutter.

3.Woche

Die Hündin leidet möglicherweise unter morgendlicher Übelkeit aufgrund der hormonellen Umstellung oder Spannungen in der Gebärmutter. Füttern Sie kleine Mahlzeiten mehrmals am Tag, um gegen die morgendliche Übelkeit zu helfen. Falls die morgendliche Übelkeit anhält, kann der Tierarzt ein Mittel verschreiben, um die Gebärmutter zu beruhigen. Manche Hündinnen fressen ab dem 20. Tag für einige Tage gar nichts oder zumindest sehr wenig. In der Regel pegelt sich ihr Fressverhalten danach wieder ein. Viele Hündinnen sind jetzt besonders anhänglich. Diese Phase hat das  Doon*chen ausgelassen ... keine Spur von Übelkeit ... im Gegenteil ... eher gesegneter Appetit 

Mi, 28.02.2018 bis Mi, 07.03.2018

Am 19. Tag setzen sich die Keimbläschen (sog. Blastocyten) in der Gebärmutterwand fest. Diese formen embrionale Bläschen. Ab dem 21. Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen, klaren Schleim ab. Das ist das eindeutigste Zeichen, dass der Deckakt geklappt hat.
 

 

Ein kleines Schleimtröpfchen haben wir am 21. Tag gesehen ... aber ... könnte auch etwas anderes gewesen sein ...
... ich wage noch keine Prognose !!! Bis zum Ultraschall nächste Woche bleibt es spannend !

4. Woche

Am 22. Tag sind die Embryonen sichtbar. Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit herangezogen werden. Anstrengende Aktivitäten sind jetzt zu vermeiden.Die Proteinzufuhr im Futter kann erhöht werden. Hierfür eignet sich sehr gut die Gabe von Welpenfutter. Zu diesem Zeitpunkt kann mit einer Ultraschalluntersuchung der Zustand der Trächtigkeit festgestellt werden. Besprechen Sie mögliche Risiken einer solchen Untersuchung mit dem Tierarzt.

Di, 06.03.2018 bis Di, 13.03.2018

Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die Organbildung beginnt. In dem derzeitigen Zustand sind die Embryonen sehr stark defektgefährdet. Die Entwicklung der Zitzen beginnt.

13.03.2017
Nachdem das Doon*chen die eigentlich tpischen Zeichen wie viel Schlaf, Ruhe und Ausgeglichenheit, keine wilden Spiele mehr mit Tochter, Mama und Onkel und die seit Samstag aufgetretene Morgenübelkeit incl. Futterverweigerung zeigte, stieg unsere Hoffnung mehr und mehr!!!

Bei dem lang ersehnten heutigen Ultraschall wurde nun tatsächlich unser "Verdacht" bestätigt:
in ihem Bäuchlein schlagen mindestens 8 kräftige kleine Herzen und wir freuen uns riesig,
dass Doon*chen & Wisdom wieder Eltern werden!

Wir erwarten unsere *LEGENDARY*`s um den 17.04.2018 !!!

So, 11.03.2018 bis Do, 15.03.2018

Dies ist der beste Zeitpunkt, um die Trächtigkeit anhand des Herzschlags zu diagnostizieren. Die Embroynen sind etwas walnussgroß und sind gleichmäßig im Uterus verteilt.
 
Und so werden sich unsere *LEGENDARY*´s nun entwickeln !


Ein Foto, dass  mich immer wieder fasziniert .. so in etwa sieht es momantan in Doon*chens Bäuchlein aus !

5.Woche

Die Hündin hört auf, die Beine anzuziehen, weil das Gewicht ansteigt und die Welpen sich drehen. Das Anschwellen der weiblichen Scham wird merkbarer. Bitte achten Sie auf das Gewicht der Hündin und überfüttern Sie nicht. Die Herzschlag ist aufgrund der ansteigenden Flüssigkeit in der Gebärmutter nicht mehr länger als Diagnosemethode nutzbar.

Mi, 14.03.2018

Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln.

Donnerstag, 15.03.2017
Doon*chens Übelkeit legt sich so langsam wieder! Nachdem sie nun 2 Tage lang ihr Futter veweigerte (sogar Flesich wurde nur angewidert angeschaut) und nur ein paar Scheiben Brot zu sich nahm (diese aber wiederum mit großer Gier), kehrt so langsam der Appetit zurück. Heute morgen ging zwar auch nur Fleisch (da bekommt sie normalerweise immer Trof - welches aber verschmäht wurde), gegen Mittag dann doch schon wieder ein kleines Portiönchen Trofu  und abends, zumindest zur Hälfte , ihr Fleisch-Gemüse-Mix.
Momentan  hat sie iwi zu gar nix Lust - verständlich wenn einem ständig schlecht ist !!!
Morgens, wenn wir aus dem Haus müssen und die anderen bereits gestiefelt und gespornt am Gartentürchen warten, muss ich die Muddi extra mit Engelszungen aus dem Bettchen locken  
Am Stall verkriecht sie sich gleich in ihre dick mit Stroh und Wärmelampe ausgestattet Hütte und wenns dort, nachdem die Rösser versorgt sind, zur Spazirunde losgehen soll, möchte sie am liebsten ins Auto und dort warten. Aber nützt nix ... auch Schwangere brauchen Bewegung.
OK ... bei dem Sch....wetter hab ich auch nicht gerade große Lust ... aber was muss, das muss.
Wir hoffen halt auch mal auf endlich wieder bessseres und vor allem andauernd warmes Wetter ... dann hat sie bestimmt auch wieder etwas mehr Elan  
So langsam bemerkt man auch äußerlich eine kleine Veränderung. Das Bäuchlein wächst ... auch wenn es für "Außenstehende" noch nicht wirklich erkennbar ist, ist ihr Umfang bereits auf 65 cm gewachsen ( + 7 cm) 
Ab nun wird die Protein-und Calciumzufuhr in ihrem Futter mittels Premium-Trofu sowie  abwechselnd Quark, Hüttenkäse, Ei (mit Schale) und diversen anderen Leckereien erhöht. Folsäure wird in Form von z.B. Haferflocken und rote Beete zusätzlich zugeführt und über Himbeerblätter bereiten wir die Muskulatur der Gebärmutter auf die bevorstehende Geburt vor !!!
Und vor allem - gaaaaanz wichtig - gibt es nun jeden Abend als Betthupferl - aus Tradition - die heiss begehrte Milchschnitte ! Ist zwar für nix gut - aber auf jeden Fall für den "Schwangeren-Verwöhn-Modus" !!! 

Di, 20.03.2018

Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen.Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an.

6. Woche
Mi, 21.03. bis Di, 27.03.2018

Wir starten in die 6. Trächtigkeitswoche ... über die Hälfte liegt schon hinter uns und in 4 Wochen kommen unsere *LEGENDARY*´s !!!
Heute gibt es das erste offizielle Babybauchfoto !!! 

Der Umfang beträgt aktuell 68 cm (+ 10 cm) !!!

Nun ist es deutlich erkennbar, dass unser Doon*chen "wertvolle Fracht" in sich trägt !


Doon*chen geht es, den Umständen entsprechend, gut .
Nur plagt sie immer noch die Schwangerschaftsübelkeit.
Sie ist seeeeeeehr mäkelig mit dem Essen und ich muss gewaltig in die Trickkiste greifen, damit sie überhaupt etwas zu sich nimmt.
* Trofu pur - Hau bloss ab damit !!!
* Fleisch/Gemüse-Mischung - Igitt !!!
* Fleisch pur - ging ein paar Tage lang ... jetzt auch nicht mehr !!!
* Fleisch angebraten - Ich probier mal .. 3 Happen ... bääääh !!!
* Toastbrot - bevor ich gar nix ess ... aber nur eine Scheibe !!!
* Käse- wenn´s sein muss ... aber auch nur ein bisschen !!!
* Hüttenkäse, Quark, Jogurt - Mog i net !!!!
* Ok, dann koch ich halt Nudeln für die schwangere Auster - geht.. . aber auch nur mit gaaaanz langen Zähnen !!!

Boah .. ich kann mich nicht erinnern, dass ich in meinen Schwangerschaften so wählerisch war!    

Dann wieder frisst sie die den Rest des Trofus von Töchterchen Lay (die lässt immer ein paar Krümmel übrig) 
- muss man nicht verstehen!
Also ... nächster Trick:
*Trofu gemischt mit Dosenfutter (gibts bei uns eignetlich eher nie) 
  und .... AAAAAAHHHHHH ... da frisst man dann mal etwas ... nicht wirklich viel, aber das war zumindest mal ne kleine
  aber komplette Mahlzeit !!!

Ich glaub, ich geh morgen mal saure Gurken kaufen !!!!! 

Aber ansonsten geht es ihr wirklich gut !!!
Sie schläft viel und geniesst es, wenn ich ihr Bäuchlein streichel.
Sie ist nach wie vor sehr anhänglich und kuschelbedürftig, schmiegt sich anfangs nachts eng an mich , wechselt aber seit 2 Tagen im Laufe der Nacht auf die Bettseite, auf der sie sich lang machen und ausstrecken kann .... dauerhaft eingerollt zu sein wird ihr so langsam unangenehm.
Mit Oma Nesh kuschelt sie unheimlich gerne, rückt ihr aber das ständig zappelnde Lay zu sehr auf den Pelz, brummelt sie und wechselt den Liegeplatz !
Auf unseren Spaziergängen marschiert sie noch fleissig mit ... nicht mehr so zackig - eher gemütlich - aber problemlos!
Da das Wetter bei uns gerade mehr wie wechselhaft ist (gestern noch Schneefall und eisiger Wind - heute Sonne pur und verhältnismäßig warm), geniesst sie aktuell jeden sich bietenden Sonnenstrahl und saugt diese förmlich in sich auf ! ... was sehr gut ist, denn Sonne ist der wichtigste Vitamin D-Lieferant ... auch und gerade für schwangere Hundedamen !!!
Und ich ... bin ständig am "Sonnenliege-der-wandernden-Sonne-nachschieben", damit die Muddi auch immer schön "brüten" kann !!!
Ihr seht ... das Doon*chen hat hier alles im Griff ... vor allem MICH !!! 
Aber was tut man nicht alles für die Muddi und ihre heranwachsenden Kinderlein !!! 

Machen Sie die Hündin mit der Welpenbox vertraut. Lassen Sie sie dort schlafen. Erhöhen Sie die Anzahl der Mahlzeiten und behalten Sie ihr Gewicht im Auge.

7. Woche
Mi. 28.03. bis Di. 03.04.2018
2/3 sind geschafft ... noch 20 Tage ... dann kommen unsere *LEGENDARY*´s !!!
Es wird dick ... das Bäuchlein ... die Bikini-Figur ist dahin 
 
Aktueller Bauchumfang: 74 cm ( + 16 cm)
Der werdenden Muddi geht es gut !!! Sie ist, für ihre Umstände, fit und gut drauf !!!
Der Appetit ist zurück gekehrt, jedoch ist sie nach wie vor sehr wählerisch mit ihrem Essen.
Am liebsten mag sie PANSEN ... am besten pur .. ohne alles !!!
Da sie jedoch ernährungstechnisch nun eigentlich etwas anspruchsvoller ernährt werden sollte, wird meine Fantasie (bzw. meine Tricks) ganz schön gefordert, um ihr die notwendigen "Zusatzstoffe" iwi unter zu mogeln ! 
Aber ... Frauli ist ja schlau ... und es gelingt mir immer wieder, die für sie wertvollen Nährstoffe unter zu jubeln *kicher*
Es gibt aber auch Tage, da frisst sie einfach ALLES ... Trofu, Gemüse, etc.
... schwanger halt ... und manchmal dadurch ein klein wenig sonderbar 
Nur die sonst immer so heissbegehrte Milchschnitte wird aktuell komplett verschmäht !!!
Ebenso wird sie nun homöopathisch in Form von Globolis auf die bevorstehende Geburt vorbereitet!
Wie bereits erwähnt, wird das Bäuchlein nun zusehens dicker ... und somit kann sie sich beim Schlafen so gut wie nicht mehr einkugeln ... zumindest nicht lange! 
Was nun auch bedeutet, dass unsere Nächte mittlerweile ein wenig unruhiger werden, da sie ständig ihre Schlafpositionen wechselt, um einigermaßen bequem zu liegen !
Die Babies wachsen und nehmen nun schon viel Platz im Bäuchlein ins Anspruch !!! 
Richtig bequem liegen geht genauso wenig wie große Mahlzeiten ... weswegen wir diese nun verkleinert, die Anzahl derer aber auf 3 - 4 am Tag (je nach Hunger) erhöht haben.
Und wenn sie ganz ruhig da liegt ... und man ganz genau hinschaut ... dann kann man sie sehen :
Welpenbewegungen !!! ♥ Ganz zaghaft  ... ein kleines Flackern der Bauchdecke ... wie kleine Schmetterlinge !!! ♥
Für mich immer wieder ein ergreifender Moment, der mir Tränen der Freude in meine Äuglein treibt !!! ♥
Zuhause laufen die Vorbereitungen für das große Ereignis !!!
Wetterabhängig ( dieses lässt noch sehr zu wünschen übrig) wurde in der vergangenen Woche Schritt für Schritt der Welpenaussenbereich auf Vordermann gebracht: ein neuer Welpenzaun wurde angebracht, frische Hackschnipsel aufgefüllt, das kleine Stückchen Wiese aufgerechelt und nachgesäht (welch sinnloses Unterfangen *lach*), die Terrasse geschrubbt und hier und da ein paar kleine Ausbesserungen vorgenommen. Grob ist dieser nun fertig !!!
Die Feinheiten (Spielmöglichkeite für die Zwerge) werden erst kurz vor dem ersten Ausflug der Babies (mit ca. 4 Wochen) aufgebaut !!!
Über Ostern wird das Welpenzimmer grundgereinigt und desinfiziert und die Wurfkiste aufgebaut, damit sich das Doon*chen in Ruhe an ihre Geburtsstätte gewöhnen kann.
Und nächste Woche wird die Waschmaschine heiss laufen: alle Handtücher, Laken und Decken werden gewaschen, damit alles schön sauber und frisch für unsere *LEGENDARY*´s ist !!!
Ebenso werden die benötigten Utensilien für die Geburt vorbereitet und zurecht gelegt!

So langsam ... ganz langsam ... wird es ernst ... und ich ein klein wenig aufgeregt !!!

Die Hündin sollte jetzt nicht mehr mit anderen Hunden rauhe Spiele spielen oder springen. Per Röntgenaufnahme lassen sich Anzahl und Größe der Hündchen bestimmen. Die Hündin sollte nur dann geröntgt werden, wenn Schwangerschaftsprobleme auftauchen oder zu diesem Zeitpunkt noch immer unsicher ist, ob sie tatsächlich Welpen bekommt. (z.B. Verdacht auf Einfrüchtigkeit) Ansonsten stellt das Röntgen eine unnötige Belastung dar. Ab der 7. Woche messen Sie der Hündin einmal täglich rektal die Temperatur und notieren diese Werte.

Fr, 30.03.2018

Die Knochen verstärken sich. Die Welpen können nun leicht unter der Bauchdecke ertastet jedoch noch schlecht gezählt werden. Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus.

8. Woche

Die Hündin hat weniger Hunger, was durch den Platzmangel im Bauch verursacht wird. Unterrichten Sie Ihren Tierarzt über den zu erwartenden Geburtszeitpunkt und erörtern Sie mit ihm mögliche Probleme. Stellen Sie die Utensilien für die Geburt zusammen und bereiten Sie alles vor.

Mo, 02.04.2018 bis Di, 10.04.2018

Die Hündin verbringt sehr viel mehr Zeit mit der eigenen Körperpflege. Die Zitzen schwellen weiter an. Die Hündin wird unruhiger und sucht einen geeigneten Platz fürs Werfen. Sorgen Sie dafür, dass sie den Platz fürs Werfen so angenehm wie möglich vorfindet. Je nach Rasse kann man kleine Handtücher oder Waschlappen auf die Unterlage der Wurfkiste legen, um der Hündin Material für ihren "Nestbau" zu geben.

Mi, 04.04.2018

Füttern Sie mehrere kleinere Mahlzeiten am Tag, da der Bauch beengt ist. Die Bewegung der Welpen im Mutterleib ist leicht erkennbar, wenn man die flache Hand vorsichtig auf den Bauch der Hündin legt. Sie muss dazu völlig entspannt sein.

Mi. 04.04.2018
Heute beginnt die 8. Trächtigkeitswoche ... die Zeit rast !!!
Und das Bäuchlein wird jetzt richtig dick !!!

Aktuell misst Doon*chens Bauchumfang 82 cm (+24) ... mein kleines Tönn*chen  
Und nicht nur der Bauch, auch ihre Milchleiste beginnt sich nun langsam zu füllen.


 ... in 13 Tagen ist es soweit !!!  
Der werdenden Muddi geht es nach wie vor gut !!!
Sie bewegt sich nun etwas langsamer ( ich möchte jetzt nicht wirklich sagen "behäbig" ) und man merkt, dass sie jetzt etwas mehr zu "schleppen" hat !!!
Sie schläft gaaaanz viel und vor allem geniesst sie den nun endlich angekommenen Frühling mit seinen für schwangere Ridgidamen entsprechenden Wohlfühltemperatuen ( ja ... ok ... unsere anderen drei finden das auch ganz toll   ... und ich natürlich auch ! )
Esstechnisch hat sich nicht viel geändert. Sie ist nach wie vor sehr mäkelig mit Essen ... Pansen und Blättermagen ... oder Blättermagn und Pansen sind ihre bevorzugten Speisen ... pur ... ohne irgendwelche Zusätze ! Versuche ich ihr irgendetwas anderes mit unter zu jubeln (sie hat mich mittlerweile durchschaut ), dreht sie sich angewidert weg und lässt es stehen ....  das WEIB  *lach*
Trofu ... pfff ... kannste vergessen !!!
Ab und an nimmt sie aber auch mal eine Scheibe Brot oder auch ein Stückchen Käse  ... und Leckerlies mag sie auch!
Was momentan aber GAAAAANZ GROOOOOSS im Rennen ist, ist getrockneter Pansen und getrocknete Lunge ... dafür würde sie, glaube ich, STERBEN !!!
OK  ... dann hat Fraule halt für ausreichend Nachschub gesorgt und die Tage gleich mal ne Grosspackung von beiden bestellt !!! ... die schwangere Auster hat mich ganz gut im Griff !!!  ... aber Hauptsache sie isst etwas !!!
Die Vorbereitungen zuhause laufen nun auf Hochtouren:
vergangenes Wochenende wurde das Welpenzimmer auf Hochglanz poliert und einmal gründlich desinfiziert und die Wurfkiste aufgestellt, welchen von Doon*chen gleich mal ausprobiert wurde .
Probeliegen ... getestet und für gut befunden ! 
Und auch die Crew im Hintergrund (v.r.: der Biber, Hasi, Wuff, Rüdiger, der Igel, Trude, Äffi, Clemens und der beinamputierte Bärli - Gustav liegt noch in den OP-Vorbereitungen, da das Lay versucht hat, seine Innereien zu entfernen ) sind startklar und warten gespannt auf das große Ereigniss !!!
Beide Waschmaschinen ( ja ... ich geniesse seit Neuesten diesen Luxus ) laufen heiss ... der größte Teil der Handtücher, Decken und Laken liegen bereits frisch duftend im Welpenzimmer !
Der Welpenaussenbereich war ja bereits letzte Woche schon so gut wie fertig... hier und da sind da aber immer noch kleinere Handgriffe notwendig und ein Sonnensegel (hauptsächlich zum Schutz vor den Greifvögeln) muss noch angebracht werden (wird am WE erledigt). Der große Ampelschirm steht nun, Dank meines großen Sohnen Lukas, der die Tage seine Mama tatkräftig mit seiner Muskelkraft beim Schleppen der schweren Sachen unterstützt hat, auch !
So langsam nimmt alles Form an .. außer Doon*chen ... die gerät mehr und mehr aus der Form !!!    

Die Spannung steigt ... mit meiner Aufregung ....jetzt dauert´s nicht mehr lang !

Fr. 06.04.2018

Wir waren bei unsrem Doc Hannes ... für die 2. Herpes-Schutzimpfung !!!
Dieses Virus kann insbesondere bei tragenden Hündinnen zu Problemen führen. Die Tiere infizieren sich meist durch Tröpfcheninfektionen (Belecken, Husten u. a.) oder beim Deckakt. Besonders gefährdet sind junge Hündinnen, die auf Ausstellungen oder in Tierpensionen unterwegs sind. Erwachsene Hunde zeigen nach einer Ansteckung oft nur Husten, Schnupfen oder gar keine Krankheitsanzeichen. Leider können die Tiere das Virus sehr lange tragen, da sich die Viren in Nervenknoten (v. a. Ganglien des Trigeminusnerv) zurückziehen und dort vom Immunsystem nicht erkannt werden. Wird dann eine Hündin trächtig oder unterliegt anderem Stress, reaktivieren sich die Viren und führen wieder zu Erkrankungen. 
Welpen werden gelegentlich schon über die Plazenta im Mutterleib infiziert. Dies kann zu Aborten und Totgeburten führen. Meist werden die Welpen jedoch kurz nach der Geburt angesteckt, was zu zahlreichen qualvollen Todesfällen in den ersten Lebenstagen führen. Oftmals sind alle Behandlungsversuche erfolglos.
Die Impfung
Beste Vorbeugung ist die Impfung von Zuchthündinnen, die während der Läufigkeit oder kurz nach dem Deckakt erfolgen muss. Eine weitere Auffrischungsimpfung (Booster) ist etwa 10 bis 14 Tage vor der Geburt nötig. Dies ist die einzige Impfung, die während der Trächtigkeit durchgeführt werden darf und muss.
Ergebnis ist, dass die Welpen durch die Muttermilch Antikörper erhalten, die die Viren im Körper des Welpen bekämpfen können.

Und ... Doon*chen müsste zur Gewichtskontrolle auf die Waage ... sie hat bis dato knapp 8 kg zugenommen !!!

Mi, 04.04.2018 bis Do, 19.04.2018

Säubern Sie Bauch und Schambereich mit warmem Wasser. Kürzen Sie das Haar rund um die Zitzen, um den Welpen den Zugang zu erleichtern.

9. Woche

Möglicherweise hat die Hündin keine Appetit mehr, wenn die Zeit der Niederkunft naht.  pfff .... möglicherweise ... den hat sie schon die ganze Zeit nicht wrkich  

Mi, 11.04.2019
Wir gehen in die letzte Trächtigkeitswoche ... noch 6 Tage ... die Spannung steigt ... und ich werde von Tag zu Tag hibbeliger  
... im Gegensatz zu "Töön*chen" ... die ist die Ruhe selbst !!!
Sie schläft seeeehr viel und alles was sie tut, geschieht in "Slow-Motion" !!!
Bei unserem täglichen Ausflug zum Pony liegt sie fast ausschließlich nur noch auf ihrer Liege und geniesst schlafend die wärmende Sonne und unsere Spaziergänge sind nicht mehr die allerlängsten und ihrem Tempo angepasst.
... eine gute Übung für ihr momentan vor Energie strotzendes Töchterlein Lay, die zwar lieber ein paar Takte zackiger unterwegs wäre, sich aber tadellos nach ihrer "dicken und etwas schwerfälligen" Mama richtet
(ich denke sie spürt es  ).
Doon*chen Dimension sind mittlerweile gigantisch ... das Bäuchkein ist um 28 cm auf 86 cm Umfang gewachsen !!!


... und an gewissen Tagen merkt man nun, dass sie so langsam die Schnauze voll hat
Alles ist beschwerlich ... und die Schwerkraft des Bäuchleins zieht gen Erdmittelpunkt  !!!

Laufen ist anstrengend, Liegen ist unbequem ... ständig und egal was man tut .... der Bauch ist im Weg !!!
Tagsüber wandert sie ... von der Sonne in den Schatten ... von einem Liegeplatz zum anderen ... und muss sich dann auch noch permanent umlagern, weil´s hint und vorn nimmer passt !!!
Unsere Nächte sind aber noch verhältnismäßig ruhig !!! Zwar verlässt sie nun auch schon öfter mal unser gemeinsames Nachtlager, wo es ihr (mit mir, Nesh & Lay zusammen) einfach zu eng wird, kommt aber immer nach kurzer Zeit wieder zu uns, da sie unsere Nähe sucht und auch geniesst.
Gekuschelt wird aber nur noch, wenn sie das möchte !!! Rücken ihr die anderen Drei zu sehr auf den Pelz, wird gaaaaanz tiiiiief gegrummelt und ein böser Blick in die Runde geworfem ... woraufhin sich der Rest der Familie dann lieber auch ganz schnell verkrümmelt !!!!
*lach* Schwangere sind launisch und eben nicht immer ganz einfach *kicher*
Hunger hat sie nach wie vor nicht wirklich gut (zumindest nicht so, wie es für Schwangere sein sollte)
Frühstück: mal geht´s ... mal nicht
Mittagessen: mal geht´s ... mal nicht
Abendessen: geht meistens ... aber nicht wirklich viel!
... aber: NUR Pansen oder Blättermagen (das ein oder andere Mal kann ich sie auch überlisten und ihr Gemüse dazwischen schmuggeln )
Tagsüber gehen aber IMMER: getrockneter Pansen und/oder Lunge/ und oder Hühnerfüße und/oder mal ne Scheibe Brot und/oder ein Stück Käse etc. pp.  ... Nascherlies gehen also jederzeit !!!!
Und nachdem das Muttchen ja über den Tag verteilt immer nur in kleinen Happen frisst, biete ich ihr neuerdings einen nächtlichen Snack (nach 24 Uhr) an ... der wiederum jedesmal in einem Fressgelage endet !!!
RIESENPORTIONEN gehen da auf einmal rein .... in einer atemberaubenden Geschwindigkeit ... als ob sie wochenlang hätte hungern müssen !!! *lach* .... aber: wie gesagt .... NUR Pansen oder Blättermagen !!!  
Hatte ich eigentlich schon einmal erwähnt, dass Schwangere etwas sonderbar sind
Ansonsten geht es ihr aber sehr gut ... sie geniest es, umhegt, gepflegt und verwöhnt zu werden !!!
... und die letzten Tage werde ich sie nun nicht mehr aus den Augen lassen .... BIG BROTHER IS WATCHING YOU !!! 
Die Vorbereitungen zu Hause sind so gut wie abgeschlossen:
Der Welpenaußenbereich ist fertig (der frisch angesähte Rasen sprießt auch schon) und auch der Terrassenbereich für unsere zukünftigen neuen Welpeneltern und zu erwartenden Besucher, Gäste und Freunde wurde mittels neuer Gartenmöbel und einem neuen Außenteppich aufgehübscht.
Im Welpenzimmer, in dem  Doon*chen seit ein paar Tagen abends, bis wir ins Bettchen gehen, ruht, liegen sämtliche für die Geburt benötigten Utensilien griffbereit (frisch gewaschen Lacken, Decken und Handtücher, verschiedene für die Geburt zur Unterstützung evtl. benötigte Globolis, Desinfektionssmittel, Babywaage, Markieungsbändchen, Geburtsliste und und und) und die untere Etage des Hauses ist durchgewienert.
Morgen werden  noch die beiden oberen Stockwerke geputzt - dann ist mein Häuslein auch tip top sauber und ich kann mich die nächsten Wochen voll und ganz auf meine Babies konzentrieren !!!
Am Freitag werden dann nach Lidl, Edeka und Aldi geplündert, um unseren Kühlschrank auf Vorrat zu füllen und um vor allem Kaffee, Schockolade (Nervennahrung), Cola, Zigaretten und 3 - 12 RedBulls in ausreichender Menge auf Lager zu haben!
Und ab Samstag wird hier absolute Ruhe einkehren ... ab da bereiten wir uns seelisch und moralisch auf die Ankunft unserer *LEGENDARY*´s vor !!!!!!!!!!
Oh mein Gott ... ICH BIN SOOOO AUFGEREGT !!!!!

Fr. 13.04.2018
Kleines Update:
Doon*chen hat sich heute Abend dazu entschlossen ihre Temperatur zu senken ... ein Zeichen, dass wir kurz vor dem großen Ereignis stehen und die Geburt wohl bald losgeht. Normalerweise sagt man, nach Temperaturabfall, in den nächsten 24 Stunden.
Sie hat heute Abend noch ein gutes Portionchen Fleisch gefressen , verbrachte den kompletten Abend, sehr in sich gekehrt, in ihrer Wurfkiste und liegt nun mit Mama und Tochter auf dem Sofa und schläft tiefentspannt ... was ich heute Nacht nicht wirklich machen werde !!!
Ich wage mal eine vorsichtige Prognose:
Ich glaube bis Dienstag bleiben unsere LEGENDARY's da nicht mehr drin !!! 

Sa, 14.04.2018 bis Di, 17.04.2018

Die Hündin wird ruhelos und beginnt 'Nestbau' Verhalten zu zeigen.

So, 15.04.2018

Messen Sie nun morgens und abends die Temperatur der Hündin. Die normale Temperatur schwankt je nach Rasse und Alter der Hündin zwischen 37,5 und 39,4 Grad Celsius. Gerade wegen der großen Schwankungsbreite ist es wichtig, die normale Körpertemperatur zu kennen (Messungen 7. Woche). Wenn die Temparatur um ca. 1,5 bis 2 Grad Celsius fällt, werden die Welpen innerhalb der nächsten 6- 24 Stunden geboren.

Mo, 16.04.2018

Die Hündin wirkt möglicherweise unglücklich, ruhelos, läuft immer hin und her und fühlt sich offensichtlich unwohl. Es kann sein, dass sich weisse Scheidenflüssigkeit absondert.

Mo.16.04.2018
Hier ist immer noch alles ruhig.
Die Temperatur schwankt nun seit 3 Tagen zwischen 36,8 und 37,8 (ihr Normalwert).
Sie frisst zwischendurch immer wieder mal was ... mal mehr - mal weniger. Und sie ist vollkommen entspannt !!!
Sie VERARSCHT uns!!!  ... oder hatte einfach nur schlicht und ergreifend Senkwehen !!!!
Doon*chen geht es sehr gut! 
Sie schläft jetzt fast den ganzen Tag und ist die Ruhe selbst ... im Gegnsatz zu mir!
Sie frisst noch relativ gut ... kleine Portionchen auf den Tag verteilt ... aber der Hunger ist definitiv noch vorhanden ! Auch ist sie nun nicht mehr ganz so wählerisch .. wenn sie Hunger hat, frisst sie, was ich ihr anbiete  ... heute ging sogar mal TroFu !!!
Wir haben nochmal ein Babybauchfoto gemacht und gemessen :


Und auch wenn man es optisch so nicht wirklich mehr von letzter Woche unterscheiden kann, hat sie noch einmal 3 cm zugelegt. (insgesamt nun +31 cm ) und sie hat insgesamt gute 10 kg zugenommen !!!!
Zudem hat der Bauch seit vergangenem Wochenende eine andere Form bekommen (was man nur sieht, wenn man ihn von oben betrachtet). Die Kugel ist weiter nach hinten-unten gerutscht .
.. wofür die Senkwehen und der damit stattgefundene Temperaturabfall zu erklären wäre !!!
Ich setze meine Hoffnung jetzt mal auf heute Nacht ... da ist Neumond !!! .. der "I hope so", evtl. ein bisschen Einfluss auf meinen kleinen Quatsch nimmt und dafür sorgt, dass hier mal etwas in die Gänge kommt !
Das letzte Mal kamen ihre Welpen 2 Tage früher bei Vollmond !!!
Und morgen ist ja nun auch schon der offizielle Termin.
Geduld ist das Zauberwort .... irgendwann werden sie schon rauskommen  


Montag, 16.04.2018, 23 Uhr
 Die Temperatur ist gesunken, sie wandert hin und her, ist unruhig und sucht meine Nähe
... die Eröffnungsphase hat begonnen


Di, 17.04.2018

Der vorausberechnete Tag der Geburt. Viele Hündinnen werfen zwischen dem 58. und 63. Tag. Einige lassen sich auch bis zum 66. Tag Zeit. Beobachten Sie Ihre Hündin vor allem bei Verspätungen sehr genau. Übelriechender, dunkler Ausfluss ist ein Alarmzeichen, sofort den Tierarzt aufzusuchen. Spätestens am 66. Tag muss ohnehin ein Tierarzt konsultiert werden. Es könnten Geburtsprobleme wie zu große oder abgestorbene Welpen vorliegen. Dann kann nur schnelles Handeln das Leben von Mutter und Welpen retten.



*LEGENDARY*-Litter
(Hembadoon Nakupenda & Wisdom of Argos G&C)
In der Nacht vom 17./18.04.2018 (22.57 Uhr - 05.05 Uhr)
brachte unser Doon*chen souverän, instinktsicher und mit einer schier unglaublichen Gelassenheit in einer komplikations- und reibungslosen Geburt 11 gesunde, kräftige und vitale Welpen ( 4 Rüden: 2 x korrekt, 2 x ridgeless /
7 Hündinnen: 5 x korrekt,  2 x ridgeless // Gewicht von 370 gr bis 420 gr) zur Welt !!!
Der Mami und ihren Babies geht es hervorragend und unser Doon*chen kümmert sich hingabevoll und ihre Kinderlein !!!
Wir freuen uns auf eine zauberhafte Welpenzeit mit unseren "ELF´en" !!! ?
(Einzelvorstellung in Kürze )









 

www.welpen.de

 
 

Heute waren schon 61 Besucher (298 Hits) hier!