Rhodesian Ridgeback


 
   

- 3. Woche

   
 


 

 

Home

NEWS

Über uns

Unsere Hunde

* Erfolge

Wurfplanung 2021

Foto-Galerie

A-Wurf 2008

B-Wurf 2010

C-Wurf 2011

D-Wurf 2012

E-Wurf 2012

F-Wurf 2013

G-Wurf 2013

H-Wurf 2014

I-Wurf 2015

J-Wurf 2016

K-Wurf 2017

L-Wurf 2018

M-Wurf 2019

=> Lay´s Trächtigkeitskalender

=> - 1. Woche

=> - 2. Woche

=> - 3. Woche

=> - 4. Woche

=> - 5.Woche

=> - 6. Woche

=> - 7. Woche

=> - 8. Woche

=> - 9. Woche

=> - 10. Woche

=> - 11. Woche

=> - 12. Woche

=> - 13. Woche

=> - 14. Woche

=> - 15. Woche

=> -16. Woche

N-Wurf 2020

O-Wurf 2021

P-Wurf 2021

In Memorian

Rhodesian Ridgeback Jambo Hilfe org

Komme aus Afrika (lesenswert!)

Ilonas Fortbildungen

Links

Gedichte, Sprüche, Lustiges

Gästebuch

Kontakt

Der RR - Wissenswertes

Impressum

Datenschutz

 


     
 

 
____________________________________________________________________________

3. Lebenswoche
30.09. - 06.10.2019


Die 3. Lebenswoche beginnt!

Sie wachsen und gedeihen und haben nun alle ihre Äuglein  geöffnet!

Zwar sehen sie noch nicht klar, sondern nur hell, dunkel und Schatten, was aber nicht bedeutet,
dass sie, sobald ich oder Mama Lay in die Wurfkiste krabbeln, schon zielstrebig,
mit dem Versuch auf ihren noch wackeligen Beinchen auf uns zuzulaufen
(gelingt nicht wirklich und sieht seeehr lustig aus  )
oder sich gegenseitig anzuknabbern und dabei zu knurren und zu bellen
(hört sich seeehr lustig an ).
In ein paar Tagen werden sie klar sehen können und auch die Ohren werden sich öffnen ...
dann wirds seeeehr lustig hier

Lay verbringt zwar noch sehr viel Zeit bei ihren Kindern und betüddelt sie,
verlässt aber zwischendurch immer wieder die Wurfkiste, um sich daneben und mittlerweile
auch schon im Wohnzimmer auf dem Sofa eine kleine Auszeit von den Zwergen zu gönnen.

Letzten Sonntag ging es ihr überhaupt nicht gut. Gegen Abend fing sie an, sich ständig zu übergeben, hatte richtig bösen Durchfall bekam Fieber und verweigerte jegliches Futter.
Ich rief sofort beim Notdienst unseres Tierarztes an, mit der ich die Lage besprach und auf deren Anweisung Medikamente verabreichte (zum Glück hab ich eine halbe Apotheke im Haus),
die zwar etwas Linderung brachten, jedoch nicht den von mir erwünschten Erfolg.
Nachdem wir mehrmals die ganze Nacht über miteinander telefonierten und das Fieber
gegen Morgen wieder stieg, packte ich Lay und die Welpen ein und fuhr direkt in die Praxis.
Dort wurde ein Ultraschall gemacht, der zeigte, dass Lay noch einiges an Geburtsresten in der Gebärmutter hatte ... es bahnte sich eine Gebärmutterentzündung an .
Sofort bekam sie ein Antibiotikum und etwas gegen das Fieber und die Übelkeit gespritzt
und wir dürften, mit dem Anweisungen, die Temperatur ständig zu kontrollieren
und ihr Diätfutter zu verabreichen, wieder nach Hause fahren.
Zuhause wurde dann erst einmal literweise Moro´sche Karottensuppe gekocht
(bestes Mittel ever gegen Durchfall) und der Mama mit Geflügelfleich und Hüttenkäse serviert,
was sie gierig verschlang, weil der Hunger sehr groß war.
Im Laufe des Tages fiel das Fieber mehr und mehr und Lay machte einen deutlich besseren Eindruck und auch die Übelkeit und der Durchfall waren wie weggeblasen !
In den folgenden Tagen schwankte die Temperatur zwar immer noch, stieg aber nicht mehr in den besorgniserregenden Bereich und mit der täglich zweimaligen Gabe von Antibiotikum
(selbstverständlich nicht schädlich für die Welpen) und meiner homöophatischen Mittelchen,
die die Reinigung der Gebärmutter förden, haben wir das schlimmste abgewendet und
der Mami geht es wieder hervorragend
Und auch wenn es ihr zu Anfang gar nicht gut ging
.... um ihre Babies hat sie sich fürsorglich gekümmert !!!
Und bis auf den einen Tag, an dem es ihr nicht gut ging und aufgrund der Medis die Mich etwas zurückging und ich mit dem Fläschnen die Babies zugetüttert habe,
haben es alle bestens überstanden !!!

Und hier die Babies im Einzelnen:























02.10.2019
Nachdem die Zwerge mittlerweile ganz schön mobil sind, sehen und nun auch hören können,
habe ich heute einfach mal probiert, ob sie denn vielleicht schon Lust auf Fleisch haben.
Und was soll ich sagen ....
jaaaaaaa .... haben sie !!!!
Wie die Irren sind sie darüber hergefallen und es hat, wie man sieht,
köstlich gemundet !!!


Und danach ...
... wurde erstmal gaaaanz lang mit vollem Bäuchlein zufrieden geschlummert.

zufrieden und sattguad wor´s !
Herr Blau

03.10.2019
 
Der gute alte GUSTAV ... nicht mehr ganz taufrisch,
aber seit unserem G-Wurf von allen Welpen heiß geliebt !


                Die ersten Spielsachen kommen zum Einsatz ...
                          

 
Urmi Nesh, Tante Leeloo und Oma Doon*chen


05.10.2019
s´wird eng an der Milchbar


  Frau BraunFrau Rosa

06.10.2019
         Herr Hellblau wünscht Euch allen:

Gute Nacht, Welt *zwinker*





 
 

Heute waren schon 76 Besucher (421 Hits) hier!